Wann wird Logopädie angewendet?

  • Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen, die die Aussprache, den Wortschatz, die Grammatik und das Sprachverständnis betreffen 
  • Stottern und Poltern 
  • Stimmstörungen 
  • Ess- und Schluckstörungen 
  • Myofunktionelle Störungen, die die Gesichts- und Mundmuskulatur betreffen, z.B. bei Zahnfehlstellungen 
  • Aphasien, Sprechapraxien, Dysarthrophonien nach neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Multiple Sklerose, Parkinson, ALS, etc. 
  • Lippen-, Kiefer-, Gaumensegelfehlbildungen 
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen 
  • Lese- Rechtschreib- Schwäche (LRS)

Aufpassen.

Zuhören.

Verstehen.

Unterstütze Kommunikation, Talkerversorgung

Als Unterstützende Kommunikation wird die ergänzende oder unterstützende Kommunikation verstanden. Lautsprache kann in dieser Therapieform ergänzt oder ersetzt werden. Talkererprobungen - und Beratungen nach Vereinbarung.

 

 

Bobo

Impressionen "Delphintherapie Mamaris Türkei"

Tauziehen mit Bobo zur Stimmkräftigung 

Aktuelles:

Stellenangebot, 29.06.2017

 

Sie sind Staatl. anerkannte/r Logopäde/in und suchen eine Stelle in Vollzeit

Dann bewerben Sie sich gerne.

 

 

Einladung zum Kundenfachvortrag

in Planung.........

 

 

mehr...

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Sandra Dödtmann